Return to site

Zeitmonster frisst Lebensfreude und der fast unmögliche Job-Familie-Spagat

Jobwelt-Coaching #blog von Rob Szymoniak

»Akzeptiere Deine Zeit, Du hast keine andere.«

Norbert Stoffel

Jens, arbeitet als Projekt Manager in einer Hamburger Agentur, ist 39 und lebt zusammen mit seiner Partnerin Viola, 37-jährige Rechtsanwaltsgehilfin, und den beiden Kindern am Stadtrand in einem kleinen Häuschen. Tochter und Sohn toben im Garten, der Hund mittendrin wälzend im Rasen. Mutter und Vater liegen sich in den Armen, die dunkelrote, sinkende Sonne am Horizont. Welch herrlicher Moment… diese wenigen Minuten! Der Rest der Zeit ist harte Arbeit: privat und natürlich beruflich.

Auf den ersten Blick die schöne Idylle wie aus einem Hochglanz-Magazin — aber wie viel Arbeit dahintersteckt, diesen Alltags-Spagat zwischen Familie und Job zu wuppen, ist die andere Seite. Lange Tage, die ohnehin schon viel Kraft kosten, und dann muss da noch irgendwann mal die Küche komplett geputzt und der Wochenend-Einkauf erledigt werden. Viola mag lange Telefonate mit ihren Freundinnen und Bekannten sowie Spaziergänge mit dem Hund durch den Wald und um den See, Jens ist auch einer, der gerne mal mit seinen Jungs zum Fußballabend auf die Piste geht oder selbst kickt. Dann noch Job, Partnerin, Kinder, Hobbys, Hobbys von Tochter und Sohn, Elternabende, private life, Überstunden, Auto kaputt, Zank und Diskussionen… — die Liste fängt gerade erst an und lässt sich unendlich ergänzen.

Das alles, inklusive Jobwelt und Familienleben, kostet Zeit, die der Alltag oft nicht hergibt. Es schlaucht und frustriert, wenn es zur Pflicht wird. Stress und auf Dauer Unzufriedenheit sind Zustände, die sich immer und bei jedem breit machen. Der eine kommt besser damit klar als der andere, wieder ein anderer macht sich keinen großen Kopf geschweige denn Sorgen und ganz jemand anders kollabiert bereits beim ersten Anlauf von Konflikten.

Dabei gibt es kein richtig oder falsch, um mit den Hürden des Alltags am besten umzugehen. Es gibt keinen perfekten Master-Plan für alle universell einsetzbar! Den richtigen Weg muss jeder für sich selbst finden. Wie kann der verlaufen? Vielleicht ist es das perfekte Zeitmanagement oder die viel gepriesene und kritisierte „Work-Life-Balance“ — vielleicht aber auch was ganz anderes!?

Im Coaching sagen wir immer: Der Coachee (also der Klient) ist der Experte über sich selbst und seine eigene Situation, der Coach begleitet den Coachee, mit passenden Fragen und Übungen, auf dem Weg zum besten Ergebnis — und das ist so individuell wie wir Menschen nun mal sind. Gut so! So lässt sich ein maßgeschneiderter Plan für sich persönlich entwickeln, jederzeit flexibel. Ein Ergebnis ist in der Regel mehr Zufriedenheit und/oder klare Sicht auf die Dinge, die den manchmal so fremdbestimmten Alltag dominieren, und mit denen man trotzdem klarkommt.

Neben dem Kampf mit/gegen/um Zeit schleichen sich zu den vielen Job-Familien-Herausforderungen oft auch Klischees ein: Männer stecken irgendwann im Dilemma zwischen Karriere oder Kinderbetreuung und Frauen fallen, oft ungewollt, in die klassische Rolle als Mutter und Hausfrau. Wenn diese Rollen zu Fallen werden oder das Ego sich dazwischen drängelt, bietet das hohes Konfliktpotential.

Wie also Klarheit und Zufriedenheit erlangen, wenn es um Zeit/Bedürfnisse/Pflichten geht?

Als erste Maßnahme empfehlen wir das Erstellen von Listen mit mindestens 30 Punkten, zum Beispiel:

  • wie Eltern tatsächlich mehr quality time mit den eigenen Kindern ermöglichen
  • auf der Suche nach einem passenden Hobby oder einer anderen Aktivität in der Freizeit
  • Antworten auf Fragen wie „Was macht mir Spaß?“, „Worin bin ich richtig gut?“, „Was will ich wirklich im Leben?“ etc.
  • Job: Kind oder Karriere?
  • Partnerschaft: was läuft richtig gut zwischen uns als Paar?
  • wie kann der Tag gestaltet werden nach Planung und Absprache mit allen anderen Beteiligten?  
  • Sinnvolleres finden als Facebook & Co.!
  • Geschenkideen für alle Familienmitglieder 😃
  • usw.

Mit vielen weiteren Übungen finden wir neue Blickwinkel und Sichtweisen auf die Dinge. Entweder mit der ganz schnellen für sich stimmigen Erkenntnis oder mit der nötigen Ruhe, jeder in seinem optimalen Tempo. Das macht Coaching so wertvoll — für ein gutes Berufsleben.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly